Trills 40

Aus
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haus 40 auf der Straße Trills gehört zu den älteren Gebäuden im Erkrather Stadtteil Trills. Es trug früher die Nummer Trills Nr. 20, später dann Hildener Straße 94 bis zur Rückbenennung der Hildener Straße in 'Trills' 1989.

Erst Pelzfarm, dann Kiosk

Es wurde 1912 erbaut von Otto Esser als Wohn- und Geschäftshaus. Herr Esser betrieb hier bis 1937 eine Bäckerei und Konditorei. 1938 wird das Haus von Josef Feldmann erworben, der im Hintergelände eine Pelzfarm mit Sumpfbibern (Nutria) bis 1949 betrieb. Seit den 1960er Jahren wurden die Verkaufsräume für einen Kiosk hergerichtet, der bis heute besteht. 1989 geht das Haus an den Enkel Feldmanns über.